Niedergang eines Modesterns?!

Schon seit Wochen wird in der Presse über eine eventuell anstehende Insolvenz des  Modelabels Escada diskutiert.

Escada, das in den 80er Jahren eine der bekanntesten und beliebtesten deutschen Marken war und vor allem von reichen Kundinnen in den Metropolen dieser Welt gekauft wurde, scheint bei diesen in den letzten Jahren an Attraktivität verloren zu haben.

Escada-Chef Bruno Sälzer setzt darum nun auf zwei Strategien:  auf eine neue Kollektion, die wieder mehr an die Anfänge des Labels erinnert (viel Gold!) und die alten Erfolge zurückbringen soll und auf die Unterstützung seitens der Anleger. Der ehemalige Hugo-Boss-Manager hofft, dass diese auf einen großen Teil ihrer Anlage in einer Anleihe verzichten und Escada dadurch 100 Millionen Euro erhält, um die drohende Insolvenz vorübergehend abzuwenden.

Es bleibt die Hoffnung – und vielleicht tragen zukünftig auch wieder mehr  (internationale) Stars die deutsche Marke und bescheren ihr so einen Image- und finanziellen Gewinn.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Designer, Mode

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s