Frida Kahlo in Berlin

Berlin darf sich mit einem neuen Superlativ schmücken: Der Martin-Gropius-Bau beherbergt seit Ende April die bisher größte Frida-Kahlo-Ausstellung, die es je in Deutschland gegeben hat. Mehr als 150 Werke, viele davon aus Privatbesitz, sind zu sehen. Einige von ihnen wurden zuvor nie der Öffentlichkeit präsentiert.

1907 wird Frida Kahlo unter dem Namen Magdalena Carmen Frida als drittes Kind einer Mexikanerin und eines Deutschen in Coyoacán, Mexiko geboren. Das Leben der großen Malerin wurde von Kindheit an durch Schicksalschläge geprägt: Mit fünf Jahren erkrankt sie an Kinderlähmung und behält einen leicht verkrümmten Fuß zurück, mit 18 Jahren wird sie bei einem Busunglück schwer verletzt. In den Monaten, die sie im Krankenhaus verbringt, beginnt sie zu malen. Zeit ihres Lebens werden ihre Schmerzen das große Thema ihrer Bilder sein. Zahlreiche Operationen muss sie bis zu ihrem Tod über sich ergehen lassen.

1928 beginnt sie eine Liebebeziehung mit dem Maler Diego Rivera, den sie schon zu Schulzeiten sehr bewundert hat. Die Ehe hält zehn Jahre un wird überschattet von Fehlgeburten Frida Kahlos und Seitensprüngen beider Partner. 1940 heiraten beide  dennoch erneut. Frida Kahlo sagte einmal über ihren Mann: „Diege Rivera ist der zweite große Unfall in meinem Leben.“

Schon zu ihren Lebzeiten gilt  Frida Kahlo als große Malerin. 1954 stirbt die große Malerin im Alter von nur 47 Jahren. Bis zum 9. August hat man Zeit in das Werk und das Leben der mexikanischen Künstlerin einzutauchen. Begleitend zur Werkausstellung gibt es eine Fotoschau, die das Leben Frida Kahlos nachzeichnet.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ausstellung, Malerei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s