Niki in Wien

 

Kaum einer, der die berühmten Nana-Figuren der Künstlerin Niki de Saint-Phalle nicht kennt. Ihre Werke sind überall auf der Welt zu bewundern. Von Hannover, wo ihre Figuren das Leibnizufer zieren, bis Paris, wo sie die Besucher des Centre Pompidou mit dem Strawinski-Brunnen verzückt.

Die vor sechs Jahren verstorbene Künstlerin wird nun mit einer Ausstellung im Wiener Essl-Museum geehrt. Wer es bis Ende September leider nicht in die österreichische Hauptstadt schaffen sollte, kann die Ausstellung trotzdem besuchen: In einem Video führt Ulrich Krempel vom Sprengel Museum in Hannover  durch die Räumlichkeiten.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ausstellung, Malerei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s