Chevrolet Underground Catwalk

Direkt im Anschluss an die Weekday Eröffnung, wo wir ganze 20 Minuten bleiben konnten, ging es zum Alexanderplatz. Dort startete die Mode U-Bahn in Richtung Heinrich-Heine-Straße. In der fahrenden U-Bahn präsentierten Berliner Designer ihre neuesten Kollektionen. Getroffen hat die Mode unseren Geschmack zwar nicht, aber die Idee als solche ist toll und auch die Show war abwechslungsreich und bisweilen witzig. „Berühmtestes“ Gesicht des Abensd: Topmodel-Kandidatin Sarah, die in gewohnt burschikoser Art agierte. Hier ein paar Eindrücke:

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fashion Week Berlin, Mode, Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s