Archiv der Kategorie: Labelwatch

Believe in Levi´s

Lieblings-Lykke ist Werbestar: Zusammen mit ihren Musikerkolleginnen Pixie Geldorf (alias Violet) und DJ Miss Nine stand sie für die neue Levi´s  Kampagne in Los Angeles vor der Linse von Starfotograf Peter Lindbergh.

Die neue Jeanslinie verspricht den perfekten Sitz für jede Figur: Das Fachpersonal im Levi’s Store kann, so heißt es, durch eine bestimmte Messung die persönliche Curve ID bestimmen und die Suche nach der perfekten Jeans beenden.

Schön wäre es ja.. passenderweise trägt die Kampagne das Motto „Believe“- ob das wohl ein Zeichen dafür sein soll, dass auch ein bisschen guter Glaube an die Idee dazu gehört, damit die Jeans dann auch wirklich passt?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Labelwatch, Mode

Die Schweden kommen…

Magazine, Blogger und Fans pfeifen es ja bereits etwas länger von den Dächern: Das schwedische Label Gina Tricot kommt im Herbst nach Deutschland.

Eröffnet werden zunächst drei Filialen, eine in Düsseldorf und zwei in Köln. Deutschland ist das erste Land außerhalb Skandinaviens, in dem es Geschäfte geben wird. Laut „Textilwirtschaft“ wird sogar bereits vor der Eröffnung der ersten Läden über die weiterer nachgedacht. In diesem Jahr sollen es bereits fünf sein, 2011 wird mit etwa zehn neuen Stores gerechnet, sagt das Magazin.

Gina Tricot ist ein richtiges Familienunternehmen: Gegründet vom Ehepaar Jörgen und Annette Appelqvist – Jörgen ist heute CEO, Annette kümmert sich als Head of Product um Design und Einkauf- arbeiten heute auch beide Kinder für Gina Tricot. Sohn Viktor hat das das Marketing in der Hand, Tochter Anna ist Chef- Einkäuferin.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Labelwatch, Mode

Labelwatch: Niconé

 

Niconé- das ist die Verschmelzung von Mode und Musik. Denn die Berliner Marke ist sowohl Mode- als auch Musiklabel. Gegründet wurde Niconé  im Jahr 2007 von Helena Kapidzic, Stylistin und Make-Up Artist aus München, und Alexander Gerlach, Musiker und Grafikdesigner.

Sowohl Herren- als auch Damenmode ist im Angebot und das eine oder andere schöne Teil definitiv dabei. Der Online-Shop wird derzeit eingerichtet, zu haben sind die Klamotten aber natürlich auch deutschlandweit in diversen Geschäften in Leipzig, München, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Dortmund und Hamburg. Und auch im Ausland: In Japan, der Schweiz, Dänemark, Spanien und Italien.

Mehr unter: http://www.nicone.cc/

 


Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Designer, Labelwatch, Mode, Modelabel

Labelwatch: Talking means Trouble

Das Label „Talking means Trouble“ hat nicht nur wegen seines Namens Aufmerksamkeit verdient. Weiche, fließende Stoffe, klare Linien- kein Wunder, dass Designerin Andrea Hartwig von der Redaktion des Stadtmagazins Zitty als eine der vielversprechendsten jungen Designerinnen der Hauptstadt bezeichnet wird. Und auch außerhalb Deutschlands hat man die Qualitäten der Berlinerin bereits erkannt: „Talking means Trouble“ gibt es auch in Japan zu kaufen.

Andrea Hartwig betreibt das Label zusammen mit ihrer Schwester Bianca, die als Managerin fungiert. Andrea Hartwig studierte an der Esmod Berlin und gründete Talking means Trouble im Jahr 2005. Elle-Online schreibt über „Talking means Trouble“: „[Die Kollektion] ist klar, schlicht und feminin, manchmal raffiniert, hin und wieder sogar verspielt, aber niemals überflüssig. Sie ist genau auf dem Punkt. Die Absicht ist, viele Details auf den zweiten Blick erst erkennen zu lassen. Da sind keinerlei Worte mehr nötig.“

Mehr haben wir auch nicht zu sagen. Außer: Viel Spaß beim Anschauen der Bilder oder beim Besuch des Shops in Berlin-Mitte.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Designer, Labelwatch, Mode