Monatsarchiv: November 2009

Pünktchenrausch mit Tante Ema

Bis Weihnachten ist es ja nicht mehr sooo lange hin und jede(r) weiß, wie schwierig es ist, jedes Jahr wieder ein ausgefallenes Geschenk für die lieben (aber anspruchsvollen) Freundinnen zu finden.

Um die Suche zu erleichtern stellen wir ab heute nette Geschenkideen vor.

Gestartet wird mit „tante ema. macht die muster“- einem süßen Design- und Schnick-Schnack-Lädchen aus Gundelfingen. Und da Gundelfingen ja nicht bei jedem um die Ecke liegt, kann man die süßen Stücke auch online kaufen unter: http://www.tanteema.com.

tante ema hat sich ganz auf das Herstellen von Pünktchen-Stücken spezialisiert- ro-weiß gepunktete Koffer, blau-weiß gepunktete Kissen, grün-weiß gepunktete Tassen.

Viel Spaß beim Stöbern- hier gibt es schon mal eine kleine Vorauswahl.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Weihnachtsgeschenkideen

Literaturgoldstück der Woche: Die Verzauberung der Lily Dahl

Es ist wieder Zeit für einen kleinen Buchtipp. Diesmal kein aktuelles zwar, aber eines, das sich zu lesen wirklich lohnt und sich auch (Weihnachten naht) gut als Geschenk macht.

1996 erschien „Die Verzauberung der Lilly Dahl“, geschrieben von Siri Hustvedt.

Lily ist 19, außergewöhnlich hübsch und arbeitet in einem kleinen amerikanischen Ort als Kellnerin, um sich Geld für ihr Schauspielstudium zu verdienen. Eines Tages sieht sie von ihrem Zimmerfenster aus den Maler Ed und ist vollkommen hingerissen. Lily lernt Ed kennen und ihr Leben wird nicht mehr so sein wie zuvor- denn da gibt es auch noch Mabel, Martin und zwei merkwürdige Brüder.

Die Verzauberung der Lily Dahl ist keine Liebesgeschichte. In welches Genre das Buch stattdessen einzuordnen ist fällt nicht leicht zu sagen- und genau das macht seinen Reiz aus.

Man erwartet als Leser etwas ganz anderes- und bekommt so viel mehr. Die Verzauberung der Lily Dahl hat micht so mitgerissen, dass ich das Buch an zwei Abenden durchgelesen hatte. Siri Hustvedt hinterlässt einen atemlosen Leser, der noch viele Fragen hat und froh und zugleich traurig ist, dass  es keine Seite mehr zu lesen gibt.

Sie kann es halt – schreiben… das liegt wohl in der Familie; ihr Mann ist niemand geringeres als Paul Auster.  Auch empfehlenswert:  Siri Hustvedt: „Was ich liebte“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Literaturgoldstück der Woche

Pixie Lott für Moschino

Mit ihrer ersten Single „Mama Do“ eroberte sie im Juni diesen Jahres auf Anhieb Platz 1 der britischen Charts, vor einer Woche  gewann sie den MTV-Förderpreis.

Doch es geht noch besser: Jetzt macht sich die 18jährige auch als Ideengeberin für Moschino einen Namen. Auf einer limited Edition- T-Shirt Linie des Labels wurden ihre Songtexte abgedruckt.

Ein Shirt kostet 95 Euro (über http://www.moschino.com), die Investition kommt aber einem guten Zweck zu Gute: die Einnahme gehen an Menschen, die an der Krankheit Morbus Perthes leiden.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Designer, Mode, Modelabel, Musik